Spitzensport und Studium

Für das Vermächtnis im Bereich des Sports steht die Zielsetzung im Vordergrund, die Voraussetzungen für eine Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium in der Schweiz weiter zu verbessern.

Swiss University Sports unternimmt gemeinsam mit Swiss Olympic starke Anstrengungen, damit sich junge Leute in der Schweiz nicht zwischen Spitzensport und Studium entscheiden müssen, sondern beides vereinbaren können. Wer zwei Karrieren gleichzeitig bewältigen kann, erwirbt sich Kompetenzen, die sowohl im Sport wie auch im Berufsleben entscheidend für den Erfolg sind. Today’s stars, tomorrow’s leaders heisst das Motto von Swiss University Sports. Geplant sind Initiativen rund um die erhöhte Flexibilisierung der Studiengänge, der optimierten Beratung oder der Sensibilisierung der Fachverbände für das Thema «Duale Karriere».

Wenn drei ehemalige Winteruniversiade-Teilnehmenden sich zu einem Gespräch treffen, kommen spannende Geschichten und unterhaltsame Anekdoten zum Vorschein. Wird das Trio von zwei Eishockeyspielern ergänzt, die Spitzensport und Studium erfolgreich kombinieren, gleicht der Talk einem Klassentreffen. Selina Gasparin, Nevin Galmarini, Sarah van Berkel-Meier, Leonardo Genoni und Timo Helbling haben im Online-Talk über ihre Erlebnisse an Winteruniversiaden und ihre Erfahrungen beim Spagat zwischen Spitzensport-Karriere und Studium gesprochen.